Aktuelles zum Arbeitskreis Webarchivierung

Frühjahrssitzung 2020

Die Frühjahrssitzung 2020 des AK 6.2 findet am 21.4. in Bonn statt. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich. Falls Sie sich anmelden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an Herrn Tarallo unter tarallo@awv-net.de. Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an wirth@awv-net.de.Veröffentlicht am 21.11.2019/ Bild:Folia, kasto
mehr

Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft - Internet für die Nachwelt archivieren

Im Rahmen der letzten Sitzung des AWV-Arbeitskreises 6.2 „Webarchivierung″ in München wurde das Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) „Webarchive - Methoden der Digital Humanities in Anwendung für den Aufbau und die Nutzung von Webarchiven″ vorgestellt, das Prof. Dr. Malte Rehbein, Inhaber des Lehrstuhl fürs Digital Humanities an der
mehr

Wie archiviert man das Internet?

Bei WDR 5 wurde am 19.02.2018 ein Gespräch mit Ute Schwens, der Direktorin der Deutschen Nationalbibliothek über die Auswirkungen des neuen Urheberrechts sowie technische Voraussetzungen zur Archivierung des Internet gesendet. Das Interview finden Sie als Audiodatei unter dem Link
mehr

AWV-Interview mit Katharina Köhn (Hans-Seidel-Stiftung e.V., München) und Michael Hansmann (Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Sankt Augustin)

Wie sieht die Zukunft der Langzeitarchivierung von Webpräsenzen aus? Welche Rolle spielen Cloud-Computing und Social Media? 6 Fragen an Katharina Köhn (Hans-Seidel-Stiftung e.V., München) und Michael Hansmann (Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Sankt Augustin). Beide leiten gemeinsam den AWV-Arbeitskreis 6.2 "Dokumentation und Archivierung von Webpräsenzen". Sie leiten seit
mehr

Referentenentwurf zur Novellierung des Urheberrechts

Der aktuelle Referentenentwurf zur Novellierung des Urheberrechts hat möglicherweise auch Auswirkungen auf die Webarchivierung und vor allem deren Bereitstellung/Verfügbarmachung für den Bibliotheksnutzer/Archivnutzer. Nach derzeitigem Stand des Entwurfs würde das Gesetz der Deutschen Nationalbibliothek auch für alle anderen Pflichtabgabebibliotheken gelten. Das Sammeln
mehr

Webseiten live aufzeichnen

Auf der letzten Sitzung des Arbeitskreises wurde in einer Livevorstellung der sogenannte Webrecorder vorgestellt. Die Open Source Software von Rhizome. Die besondere Funktionalität des Recorders besteht darin, dass er die Aktivitäten des Nutzers im Browser aufzeichnet und archiviert. So werden Elemente, die sich erst beim Aufruf einer Webseite laden, oder abgespielte Videos, aber auch
mehr